Beiträge

SMART HABITAT – eine starke Partnerschaft zwischen Startup Germany und dem BioInnovationsZentrumDresden

Dr. Bertram Dressel im Gespräch

Startup Germany e.V. freut sich, mit Dr. Bertram Dressel und dem BioInnovationsZentrumDresden (BIOZ) einen bei Innovationen erfahrenen Partner als Mitveranstalter gewonnen zu haben. Unsere Veranstaltung SMART HABITAT – Dresdner Konferenz zum intelligenten Lebensraum von morgen findet vom 7. bis 8. November 2017 im Konferenzbereich des BIOZ am Tatzberg statt und ist daher technisch bestens ausgestattet. Den inhaltlichen Fokus legen Dr. Bertram Dressel und Startup Germany e.V. auf die Auswirkungen, Chancen und Herausforderungen der technischen Innovationen innerhalb der Digitalisierung.

Im Gegensatz zum gängigen Smart City-Konzept umfasst der Smart Habitat-Ansatz auch ländliche Regionen, die im aktuellen Diskurs häufig übersehen werden. Unsere Veranstaltung richtet sich an Vertreter von Kommunen, Städten und Landesregierungen nebst Unternehmen, die sich den Herausforderungen der globalen Vernetzung stellen wollen und müssen.

Startup Germany e.V. hat sich im Vorfeld der Konferenz mit Dr. Bertram Dressel über wichtige Aspekte der Veranstaltung unterhalten.

Dr. Bertram Dressel ist bereits seit 2001 Präsident des Bundesverbandes Deutscher Innovations-, Technologie- und Gründerzentren e. V. sowie seit 1990 Geschäftsführer der TechnologieZentrumDresden GmbH. In diesen Funktionen ist er ein kompetenter Partner unserer Veranstaltung, bei welcher der Fokus auf dem fachlichen Austausch und der Bildung eines neuen Netzwerks liegt.

Allen von technischen Neuerungen Betroffenen, und das sind inzwischen die meisten von uns, geben wir Raum und Zeit zum Erfahrungsaustausch. Keynotes und Podiumsdiskussionen runden die Veranstaltung ab. Unser Anspruch: Inhalts-und zielorientierter Austausch statt Powerpoint-lastiges Monologisieren. Mit seiner Expertise der Begleitung von über 400 innovationsbasierten Unternehmensgründungen steht Dr. Bertram Dressel an der Spitze unserer Expertenriege.

Was ist/war die Motivation, diese Konferenz mit zu initiieren?

BD: Mit Schlagworten wie „Digitalisierung“ und „Smart City“ werden wir derzeit auf allen Kanälen konfrontiert. Aber was verbirgt sich hinter diesen Sprechblasen? Und – sind diese Ansätze wirklich geeignet, das Leben besser zu machen? Mit dem ganzheitlichen Ansatz von Smart Habitat wünsche ich mir Antworten auf diese Fragen sowie Anregungen für die Akteure, mit dem Thema bewusst und zielorientiert umzugehen.

Was ist Ihr Anspruch an die Konferenz?

BD: Mit der Konferenz soll ein erster Meilenstein gesetzt werden, die Entwicklungen im ganzen Land unter Nutzung digitaler Technologien inhaltsorientiert und zielorientiert zu gestalten. Aus der ersten Konferenz sollen weitere entstehen, gegebenenfalls mit fachlichem Fokus auf einzelne Elemente.

Wo kann Ihre Expertise in diesem Kontext hilfreich sein?

BD: Innovationen sind mein tägliches Umfeld. Seit 1990 unterstützt die TechnologieZentrumDresden GmbH über 400 innovationsbasierte Unternehmensgründungen. Da ist es selbstverständlich, sich für die sinnvolle Anwendung von innovativen Technologien im täglichen Leben zu engagieren.

Wie stellen Sie sich persönlich den zukünftigen Lebensraum vor?

BD: Ich glaube der zukünftige Lebensraum wird sich schrittweise aus unserem heutigen heraus entwickeln. Welche Lösungen dabei besonders erfolgreich sein werden ist sehr schwer vorherzusagen. Für mich ist wichtig, dass wir Menschen bewusst und selbstbestimmt leben und nicht abhängig oder hörig werden von technologischen Entwicklungen.


Seien auch Sie dabei und gestalten Sie die Zukunft mit! Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Registrierung auf der Veranstaltungswebseite unter https://techrally.org/smart-habitat-dd-2017/#ticket.